Publicatiedatum: 7 februari 2013
Reporter: Albert Hendriks - Friesland Holland Nieuwsdienst

Außergewöhnliche Friesische Menüs für nur 19,50€!

In jedem Fries Restaurant® in den Friese Wouden erwarten Sie kulinarische Überraschungen!

 

Martin van der Veen, Chefkoch im Restaurant des Hotels “De Parel” in Eastermar, der sich ganz besondere Friesische Menüs ausgedacht hat.
Martin van der Veen, Chefkoch im Restaurant des Hotels “De Parel” in Eastermar, der sich ganz besondere Friesische Menüs ausgedacht hat.

Geniessen Sie die hervorragende friesische Küche in den Friese Wouden zu einem sehr attraktiven Preis. Bestellen Sie bei einem Fries Restaurant® ein Friesisches Menü: Ein reichliches Zwei- oder Drei-Gänge-Menü nach Wahl für nur E 19,50.  

Das Drei-Gänge-“Fries Menu” umfasst Vorspeise (z.B. Suppe), Hauptgericht (Fleisch, Fisch, Vegetarisches Gericht, Pfannkuchen oder Bio-Gericht) und Nachspeise. Sollten Sie sich für ein noch exklusiveres Zwei-Gänge-Menü entscheiden, können Sie zwischen einer Vorspeise oder eine Nachspeise zu Ihrem Hauptgericht wählen.

Grosse Auswahl
Das Menü-Angebot jedes teilnehmenden Restaurants ist unterschiedlich, der Preis ist jedoch überall derselbe: E 19,50 sowohl für das Zwei-Gänge-Menü als auch für das Drei-Gänge-Menü. Die Menüs finden Sie auf der Website www.friesmenu.nl

Fans von Fryslân
Die Auswahl der teilnehmenden Restaurants wurde durch das Touristenbüro Friesland Holland mit den Bewertungskriterien Originalität, Qualität und Gastfreundlichkeit getroffen; wichtig ist aber auch die Bereitschaft des Restaurants, einen Besuch der Provinz Fryslân zu einem exklusiven kulinären Erlebnis werden zu lassen. Denn das ist Friesland: eine Köstlichkeit!

Das neue Hotel-Restaurant ‘De Stripe’ in Wijnjewoude (Duurswouderheide und Wälder) mit seinem typischen Reetdach ist eines der Restaurants der Friese Wouden, in denen die Friesischen Menüs angeboten werden.
Das neue Hotel-Restaurant ‘De Stripe’ in Wijnjewoude (Duurswouderheide und Wälder) mit seinem typischen Reetdach ist eines der Restaurants der Friese Wouden, in denen die Friesischen Menüs angeboten werden.

Achten Sie auf die Sticker auf den Fenstern!
Die Restaurants, Hotel-Restaurants, Gaststuben und Strandpavillons, die das Friesische Menü anbieten, können Sie an den Sticker „Fries Menu“ mit dem roten „pompeblêd“-förmigen (herzförmigen) Teller mit Besteck erkennen. Auf diesem Sticker steht auch das Jahr, in dem das Restaurant Teilnehmer dieses Angebotes wurde.

Die leckerste Website!
Alle teilnehmenden Gaststättenbetriebe und die Abbildung ihrer Friesischen Menüs finden Sie auf  www.friesmenu.nl, der leckersten Website der Niederlanden. Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Am 14. Dezember 2012 wurde das Buch ‘Fan Fryske Grûn’ (original aus Friesland, erhältlich im Webshop www.frieslandholland.nl) vorgestellt, das inzwischen zu einer Inspirationsquelle für die Zusammenstellung von Friesischen Menüs geworden ist. Das Buch ist mit seinen 272 Seiten viel mehr als nur ein Kochbuch: Es informiert, versehen mit prächtigen alten und neuen Fotos, über die Geschichte Frieslands, die friesische Esskultur und viele Produkte und Gerichte aus der Region. Es enthält sehr unterschiedliche Rezepte von 30 Spitzenköchen aus Friesland. Einer von ihnen ist Albert Kooy (in der Mitte), Chefkoch und Lehrmeister im Restaurant.nl der „Stenden Hogeschool“ in Leeuwarden. Herr Kooy ist der Erfinder der ‘Neuen Bio-Küche der Niederlande’. Neben ihm auf dem Foto stehen Karin Hoogterp und Jan Willem Zwart vom botanischen Garten und Kräuterverkauf ‘De Kruidhof’ in Buitenpost, mitten in den „Noardlike Fryske Wâlden“ (nördliche Friese Wouden) gelegen.
 

Am 14. Dezember 2012 wurde das Buch ‘Fan Fryske Grûn’ (original aus Friesland, erhältlich im Webshop www.frieslandholland.nl) vorgestellt, das inzwischen zu einer Inspirationsquelle für die Zusammenstellung von Friesischen Menüs geworden ist. Das Buch ist mit seinen 272 Seiten viel mehr als nur ein Kochbuch: Es informiert, versehen mit prächtigen alten und neuen Fotos, über die Geschichte Frieslands, die friesische Esskultur und viele Produkte und Gerichte aus der Region. Es enthält sehr unterschiedliche Rezepte von 30 Spitzenköchen aus Friesland. Einer von ihnen ist Albert Kooy (in der Mitte), Chefkoch und Lehrmeister im Restaurant.nl der „Stenden Hogeschool“ in Leeuwarden. Herr Kooy ist der Erfinder der ‘Neuen Bio-Küche der Niederlande’. Neben ihm auf dem Foto stehen Karin Hoogterp und Jan Willem Zwart vom botanischen Garten und Kräuterverkauf ‘De Kruidhof’ in Buitenpost, mitten in den „Noardlike Fryske Wâlden“ (nördliche Friese Wouden) gelegen.

www.friesmenu.nl
www.frieslandholland.nl